Traumatolog_innen

Amnesty International 
AI-Deutschland

Ambulanz für Flüchtlingskinder und ihre Familien, Universitätsklinikum Hamburg
Es handelt sich um ein primär ambulantes Angebot zur kinder- und jugend- psychiatrischen und psychologischen Diagnostik und Therapie für Flüchtlingskinder und ihre Familien. Im Rahmen einer Termin- wie auch Notfallsprechstunde werden mit und ohne Eltern bzw. Bezugspersonen die aktuellen Probleme besprochen und Perspektiven erarbeitet. Neben individuellen Therapiemethoden kommt analytisch ausgerichtete Familientherapie zur Anwendung, ferner ist eine stationäre bzw. teilstationäre Aufnahmemöglichkeit vorhanden. In Helferkonferenzen können Probleme von Familien, aber auch von minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen gemeinsam mit BetreuerInnen bearbeitet werden. Außerdem findet eine Beratung und Supervision von einzelnen Einrichtungen und/oder SozialarbeiterInnen statt. Das künstlerisch therapeutische Atelier ermöglicht für einige Patienten eine kunsttherapeutische Behandlung. Mit der Theatergruppe Hajusom findet eine Kooperation statt, so dass eine Teilnahme von Patienten möglich ist. Die überwiegende Finanzierung durch Drittmittel ermöglicht eine psychiatrische oder psychotherapeutische, ambulante oder stationäre Behandlung unabhängig vom aufenthaltsrechtlichen oder versicherungsrechtlichen Status. Die Arbeit der Ambulanz für Flüchtlingskinder und ihre Familien wird wesentlich unterstützt durch die Stiftung Children for Tomorrow, sowie den Europäischen Flüchtlingsfond.
Ambulanz für Flüchtlingskinder und ihre Familien

Asklepios Fachklinikum Göttingen
Therapie unter kultursensitiven Aspekten
Schwerpunkt Kulturen, Migration und psychische Krankheiten
www.asklepios.com

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
DIE-Online

Deutsches Institut für Psychotraumatologie e.V.    
Deutsches Institut für Psychotraumatologie

Zentrum für Türkeistudien – Essen
Das ZfT ist angetreten, den Wissens- und Informationsstand über die Türkei und die türkischen Migranten sowie die Zuwanderer aus anderen Herkunftsländern in der deutschen Öffentlichkeit zu erhöhen. Dieses Engagement betrifft die politische wie auch die zivilgesellschaftliche Ebene. Damit ist auch die Förderung und Intensivierung der wissenschaftlichen und kulturellen Kooperationen zwischen der Türkei, Deutschland und auch den europäischen Staaten ein Arbeitsschwerpunkt des ZfT.
ZfT – Essen