Migrationspolitik

Grundlegendes Ziel von Migrationspolitik ist die Festlegung, wem ein Recht auf Migration (Einwanderung) zugesprochen und wem es verwehrt wird. Migrationspolitik legt fest, unter welchen Bedingungen ein Mensch in ein Land einwandern darf, um dort dauerhaft oder für gewisse Zeit zu wohnen und zu arbeiten. Die Politiken sind in den einzelnen Ländern je nach deren Bedürfnisse und geschichtliche Hintergründe ( z.B. Kolonialzeit) sehr unterschiedlich.
Einwanderungs- und Integrationspolitik ist fester Bestandteil der politischen Auseinandersetzung in der Europäischen Union. Zu allen erforderlichen Themen sind Mindestregelungen auf europäischer Ebene beschlossen oder in Vorbereitung.

„Es ist ein Kampf: Sorgfalt gegen Zeit“
Frank-Jürgen Weise gilt als Reformer für die ganz schweren Fälle. Nun soll er die Flüchtlingskrise lösen. Wie geht das: Jobs vermitteln, Behörde sanieren und die Politik bei Laune halten? Ein Gespräch über die größte Herausforderung der Republik.
Interview

Vorstellung: Ankunftsnachweis für Asylsuchende
Der neue Ankunftsnachweis soll die Registrierung der Asylsuchenden vereinfachen und so das gesamte Verfahren beschleunigen. Nach einer Erprobungsphase in vier Einrichtungen wird der Ankunftsnachweis ab Februar 2016 bundesweit eingeführt.
Artikel

Bundessozialgericht 03.12.2015
Ausschluss von SGB II-Leistungen für Unionsbürger – Sozialhilfe bei tatsächlicher Aufenthaltsverfestigung
Medieninformation Nr. 28/15

Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer
Stellungnahme der BAfF zu den Verschärfungen im Asylpaket II