Wie arbeiten wir?

Der Dachverband besteht aus einem Vorstand von neun Mitgliedern, die ihre Arbeitskraft ehrenamtlich zur Verfügung stellen. Der Dachverband ist gemeinnützig tätig und verwendet seine Gelder lediglich zu satzungsgemäßen Zwecken. Spenden gehen demzufolge zu hundert Prozent in die Arbeit ein und können von der Steuer abgesetzt werden. Um eine kontinuierliche Arbeit an unterschiedlichen Schwerpunktsthemen zu gewährleisten, wurden Arbeitsbereiche geschaffen. Die Arbeitsbereichsleiter werden alle zwei Jahre im Rahmen der Mitgliederversammlung gewählt, die Mitglieder des Vorstandes alle vier Jahre. Die Vertretung aller Berufsgruppen und aller drei beteiligten Länder ist hierbei ausdrücklich erwünscht. Einmal pro Jahr findet eine gemeinsame Sitzung der Vertreter der Arbeitsbereiche und des Vorstandes statt. Eine Mitgliedsversammlung wird ebenfalls mindestens einmal jährlich einberufen. Außerdem führen wir Tagungen, Weiterbildungen und Beratungen durch. Wir pflegen die Webseite als ein wesentliches Medium, um Ergebnisse und Belange der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik zu verbreiten. Der Dachverband verpflichtet sich einem sorgsamen Umgang mit Differenzen. So sollen kulturelle Unterschiede nicht überbewertet, Machtunterschiede nicht unterbewertet und migrationsbedingte, strukturelle Hintergründe nicht ignoriert werden.